Zurück

Newsletter Juni 2020

Newsletter June, 2020 | schneider+schumacher | architekten

Erfolg in der Karlsruher Waldstadt

Den von der Volkswohnung GmbH ausgelobten Realisierungswettbewerb mit anschließendem Vergabeverfahren für einen Wohungsbau in der Karlsruher Waldstadt konnte schneider+schumacher für sich entscheiden. Der Entwurf sieht auf dem zu verdichtenden Grundstück zwei fünfgeschossige Wohnzeilen vor, die sich gegenüber stehen. Der große Innenhof erhält eine naturnahe, waldähnliche Gestaltung, die eine ruhige Atmosphäre vermittelt. Die Wohnzeilen mit insgesamt 134 Wohnungen sind in nachhaltiger Holzmodul-Bauweise geplant.

(weiterlesen)

Vorträge live aus dem Frankfurter und Wiener Büro

schneider+schumacher bildet den Auftakt der Heinze ArchitekTOUR, die dieses Jahr mit virtuellen Vorträgen vom 1. bis 16. Juli für Austausch sorgt. Am 1. Juli um 10 Uhr sprechen Michael Schumacher, Joachim Wendt und Nan Wang über die Herausforderungen bei der Planung von Forschungsbauten wie dem Shenfang Park und dem FAIR Beschleunigerzentrum. Später führt die ArchitekTOUR nach Österreich, dort übernehmen Eckehart und Cornelia Loidolt von schneider+schumacher Wien am 10. Juli um 18 Uhr mit einem Vortrag über Wohnbauten – darunter Max & Moritz und Seenah Wohnen. Die Teilnahme ist kostenlos.

(weiter zur Anmeldung)

Westgebäude des Bundesgerichtshofs wird saniert

Das Westgebäude des Bundesgerichtshofs (BGH) in Karlsruhe wird durch die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben in Zusammenarbeit mit dem Staatlichen Hochbauamt Karlsruhe saniert – mit schneider+schumacher als Architekten in allen Leistungsphasen. Das 1960 nach Plänen von Erich Schelling fertiggestellte Gerichtsgebäude steht als Ensemble aus West- und Saalgebäude unter Denkmalschutz. Jetzt haben die Bauarbeiten begonnen.

(weiterlesen)

Oase22+: Rohbau fertig

Grenzüberschreitende Reisen sind teilweise wieder möglich. Dies nutzten Till Schneider und Michael Schumacher für einen Besuch des Wiener Büros und eine Besichtigung des Stadtentwicklungsgebiets Oase 22+ in Wien-Donaustadt. Dort hat schneider+schumacher Wien im Auftrag der BUWOG zwei Punkthäuser mit insgesamt 84 Wohnungen geplant. Nun ist der Rohbau fertig.

(weiterlesen)

Trauer um Simon Hauke

Im Juni ist Simon Hauke viel zu jung gestorben. Seit 2014 war der studierte Bauingenieur ein wertvolles Teammitglied von schneider+schumacher. Er war ein geschätzter Kollege und großartiger Mensch, der uns allen sehr fehlen wird. Unsere Gedanken sind bei seiner Familie und seinen Freunden. Wir sind tief betroffen.

Im Namen der Geschäftsleitung und aller Kolleginnen und Kollegen:
Till Schneider und Michael Schumacher

 

Mehr Informationen zu unserer Arbeit unter
www.schneider-schumacher.de

Webseite

 

Wenn Sie den Newsletter nicht länger erhalten möchten,
dann klicken Sie bitte hier, um sich aus dem Verteiler auszutragen.

schneider + schumacher
Poststraße 20A ∙ 60329 Frankfurt am Main ∙ Germany